Harheim

Die Gründer von Frankfurt-Harheim

Eine Vorschau auf die neuen frühmittelalterlichen Grabfunde der Frankfurter Bodendenkmalpflege

26. Juni – 29. August 2010

Die seit 2007 im Stadtteil Frankfurt-Harheim ausgegrabenen frühmittelalterlichen Bestattungen bilden das größte Gräberfeld des 6. bis 7. Jahrhunderts n. Chr. im Frankfurter Stadtgebiet. Reiche Waffengräber, kostbare Glasgefäße, sowie Trachtenschmuck aus Gold und Silber kennzeichnen den hohen gesellschaftlichen Rang der dortigen Bevölkerung. Die Gründerfamilien werden sich im Einvernehmen oder im Auftrag der fränkischen Herren hier angesiedelt haben, um einen überregionalen Verkehrsweg zu schützen.

In den Restaurierungswerkstätten des Archäologischen Museums werden zerscherbte Keramik- und Glasgefäße wieder zusammengesetzt sowie Objekte aus Gold, Silber, Bronze und Eisen gereinigt und konserviert. Die Ausstellung zeigt ‚bodenfrische’ und ‚teilrestaurierte’ Fundstücke und gewährt einen Einblick in die Arbeit des Denkmalamts sowie die Aufgabenbereiche der Restauratoren des Archäologischen Museums.

Eine Ausstellung des Archäologischen Museums in Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt der Stadt Frankfurt.


zurück 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok